Das fünfte Flugzeug

von John S. Cooper

Regie: Andreas Westphalen
Bearbeitung: Andreas Westphalen
Produktion: WDR 2011
Länge: 55'

Für Max Fuller, Starjournalist vergangener Tage, ist es erstmal nichts als eine willkommene Abwechslung von seiner Arbeit als Klatschreporter: Ein unbekannter Anwalt bietet ihm eine Enthüllungs-Story zu den Anschlägen des 11. Septembers an - in Fullers Augen nur eine weitere abstruse Verschwörungstheorie. Angeblich geht es um ein "fünftes Flugzeug", das im Rahmen einer Militärübung gezielt die gesamte US-Flugabwehr verwirrt haben soll. Für ein Taschengeld von 100 000 Dollar bietet der Anwalt zu dieser Geschichte auch ein Live-Interview mit dem Piloten der Maschine an. Fullers Neugier siegt über seine Skepsis, aber statt auf der Preisverleihung zu seinem zweiten Pulitzer-Preis findet er sich plötzlich auf der Flucht vor diversen Killerkommandos wieder. Ihm bleibt nur noch eine Chance: Er muss die Wahrheit über die Anschläge des 11. Septembers herausfinden.

John S. Cooper ist das gemeinsame Pseudonym der Autoren Mathias Bröckers (Journalist und Sachbuchautor, u. a. "9/11 - Zehn Jahre danach: Der Einsturz des Lügengebäudes") und Sven Böttcher (Drehbuch-und Thrillerautor, zuletzt "Die Prophezeiung").