Die Gallanos: Verdammt fiese Diebe

Kindermitratekrimi von Rainer Gussek

Regie: ??

NDR 2011 | ?? Minuten

„Geld hoch, Hände her!“ Das ist das Codewort des „Mikado-Detektivclubs“. Zu Mitgliedern des Clubs werden am Anfang der Sendung alle Kinder ernannt, die das Hörspiel verfolgen. An der spannendsten Stelle wird es unterbrochen und die jungen Hörer können telefonisch und per Mail eigene „Ermittlungen“ beisteuern.

Die Tier-Dressuren des britischen Artisten Jack Thompson sind in der Zirkuswelt berühmt. Erstaunlich, dass er sich bei dem eher kleinen „Circus Gallano“ bewirbt. Er bietet an, vier Wochen lang dabei zu sein. Franzi und Leon freunden sich schnell mit ihm an.

Eines Tages ist die Aufregung groß: In der Stadt wird ein frei herumlaufender Waran gesichtet. Das ist eine Riesenechse, die auch Menschen gefährlich werden kann. Sofort schaltet sich Thompson ein. Er bewahrt kühlen Kopf und spürt die Echse auf.

Doch Heimo Tiemchen, der Tierpfleger der Gallanos, hat ein ungutes Gefühl. Wem gehört die Echse? Ist es ein Zufall, dass gerade jetzt die Gallanos in der Stadt sind? Und ist bei Mr. Thompson Wichtigtuerei im Spiel? Dann geht alles sehr schnell, und für Franzi und Leon wird es richtig gefährlich: Sie sitzen in einer tierischen Falle.

Wenn der Krimi unterbrochen wird, können die Hörer beim NDR anrufen und Vermutungen über den Ausgang des Abenteuers anstellen. Telefonnummer (ab 14.30 Uhr erreichbar): 040 / 44 17 77.