Gaslicht

von Patrick Hamilton
Regie: Guido Wiederkehr
Produktion Schweizer Radio DRS 1972
Länge: 85 Minuten

Mrs. Bella Manningham: Dinah Hinz
Mr. Jack Manningham: Herbert Fleischmann
Rough: René Deltgen
Nancy: Maja Stolle


Seit das Ehepaar Manningham vor 6 Monaten in ein neues Haus gezogen ist, verschwinden dauernd Gegenstände aller Art; Mr. Manningham behauptet, seine junge Frau leide an Gedächtnisstörungen. Schliesslich war schon ihre Mutter geistesgestört. Bella, die sich vor dem grossen, dunklen Haus fürchtet, beginnt allmählich selbst, an ihrem Verstand zu zweifeln. Da erscheint eines Tages in Abwesenheit ihres Mannes ein netter, alter Herr, der sich vom Dienstmädchen an der Haustüre nicht abweisen lässt.

Der 1938 in London uraufgeführte Theaterkrimi wurde durch George Cukors Verfilmung des von ihm frei bearbeiteten Stoffes 1943 zu einem Welterfolg (in den Hauptrollen Ingrid Bergmann, Charles Boyer und Joseph Cotten). Dieser Produktion liegt das weniger bekannte Original des Psycho-Thrillers zugrunde.