Gedächtnislücken

von Ulrich Land
Regie: Jörg Schlüter
Produktion: WDR 2008/ca. 54

Hauptkommissar Tom Dollinger hat Probleme ­ mit seinem Kopf. Ihn plagen nicht nur starke Schmerzen, immer öfter muss er feststellen, dass sein Gedächtnis ihn verlässt. Er erinnert sich nicht mehr an wichtige Details der jüngsten Vergangenheit, dafür schießen ihm quälende Erinnerungen aus früher Kindheit messerscharf durchs Hirn. Als die Indizien eines Mordfalls ihn selbst zum Verdächtigen machen, sucht er ärztliche Hilfe. Er wird vom Dienst suspendiert und will die Zeit nutzen, auch den geringsten Zweifel an seiner Unschuld aus der Welt zu schaffen. Die ihn betreuende Polizeipsychologin ist dabei allerdings wenig hilfreich.

Ulrich Land, geboren 1956 in Köln, schreibt Lyrik, Prosa, Essays und hat rund 80 Hörspiele und Funkfeatures verfasst. Er erhielt mehrere Stipendien und Auszeichnungen (u. a. den Kölner Medienpreis). Im vergangenen Jahr sendete der WDR den Doping-Krimi "Tourschlusspanik" von Dieter Jandt und Ulrich Land.