Der geflügelte Dolch

von Gilbert Keith Chesterton
Aus dem Englischen von Dora Sophie Kellner

Regie: Klaus Gmeiner
Produktion: ORF 1993
Länge: 52'


Leidet Arnold Aymler unter Verfolgungswahn oder schwebt er wirklich in Gefahr? Arnold behauptet, John Strake, der Adoptivsohn seines verstorbenen Vaters, trachte ihm nach dem Leben. Er hält Strake für einen Vampir, der bereits seine beiden älteren Brüder ermordet habe. Offiziell aber sind die Brüder durch Selbstmord bzw. einen Unfall ums Leben gekommen. Andererseits hätte Strake ein starkes Motiv, die leiblichen Söhne Aymlers aus dem Weg zu räumen, denn sie hatten das Testament angefochten, nachdem John Strake der Haupterbe des alten Aymler sein sollte. Als Experte für irdische Verbrechen und Überirdisches soll nun Pater Brown bei Arnold nachsehen, was es mit dessen Vampir-Geschichte auf sich hat.

Mit: Gert Westphal, Gustl Weishappel, Rolf Boysen, Karl Walter Diess

Gilbert Keith Chesterton (1874-1936) schrieb Gedichte, Bühnenstücke, Essays, Erzählungen und Romane. Seine bekannteste literarische Schöpfung ist der Hobbydetektiv Father Brown, der im Zentrum von rund 50 Kurzgeschichten steht.