Gepäckfach 19

von Hans Siebe
Produktion: Rundfunk der DDR 1971
Ton: Erika Schüttauf
Regie: Walter Niklaus
Länge: 55'20

Mitwirkende:
Oberleutnant Breuer - Gerhard Paul
Kriminalmeister Wagner - Heinz-Martin Benecke
Leutnant Kunert - Friedhelm Eberle
Hanne - Wolfgang Sörgel
Rudi Baldauf - Wolfgang Jakob
Monika Hauffe - Ingrid Hille
Erwin Bauer - Wolfgang Winkler
Paul Schönfelder - Werner Godemann
Willi Kleine - Fred Delmare
Schlosskastellan Niese - Alfred Bohl
Frau Niese - Ruth Willi
Nawrath, Lehrer - Max Bernhardt
Heise - Horst Kempe
Heini Stobbe - Wolfgang Pampel
August Blunck - Hans-Joachim Hegewald

Das Fenster offen, eine Leiter an der Wand und die gesamte Zinnsammlung ist verschwunden, wertvolle Teller und Krüge, darunter das Trinkgefäß von Gambrius, angeblich der Erfinder des Bieres. Kastellan Niese vom Schlossmuseum Horneck ist ratlos, wie der Dieb die schweren Ausstellungsstücke einfach so entwenden konnte - und mit ihm auch die VP - die Volkspolizei.

In diesem Kriminalhörspiel aus den Beständen des Rundfunks der DDR geht es um einen geschickten Museumsdieb, den beizeiten die Reue packt, um eine Liebe zu retten.

Hans Siebe, geboren am 12.02.1919 in Berlin, besuchte die Volksschule und eine landwirtschaftliche Internatsschule und arbeitete vor dem 2. Weltkrieg als Kontrolleur des Rinderzuchtverbandes. Im Krieg wurde er als Fallschirmjäger in Polen, Norwegen und der Sowjetunion eingesetzt. Nach dem Krieg übte er verschiedene Tätigkeiten aus, er war unter anderem Inhaber einer Leihbücherei, Pächter eines landwirtschaftlichen Betriebes und arbeitete als Fernfahrer.
Seit 1970 arbeitet er als freier Schriftsteller. Er veröffentlichte zwischen 1966 in 1990 in der ehemaligen DDR zahlreiche Kriminal- und Abenteuerromane, darunter viele Beiträge in den Heftreihen BLAULICHT und DAS NEUE ABENTEUER.
In seinen Erzählungen für die Reihe DAS NEUE ABENTEUER schuf er die Serien-Figur des Hauptwachtmeister Schmidt" (später zum "Kriminalmeister Schmidt" befördert), der in der Ich-Form von seinen Fällen berichtet. Hans Siebe schrieb darüberhinaus eine Vielzahl von Kriminalhröspielen für den Rundfunk der DDR und entwarf die Szenarien für einige Filme der Serie "Polizeiruf 110".