Das gestohlene Gesicht

von Jörg Liebenfelß
Regie: Andreas Weber-Schäfer
Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1996
Länge: 50’34

Stefan Arland ist als Monsterdarsteller ein gefeierter Star. Sein Maskenbildner, ein Genie auf seinem Gebiet, hat gerade das Horrorgesicht für Arland modelliert, das er in einer neuen Fernsehserie tragen soll. Doch nach dem ersten Drehtag ist Arland derjenige, der den Horror erlebt: die Maske lässt sich nicht mehr abnehmen! Stefans neue Filmpartnerin Daniela Lerdon ist sicher, dass das Monstergesicht wegen eines Fluches wie angewachsen an Stefan klebt. Daniela scheint Erfahrung mit dem Okkulten zu haben und bietet ihrem Partner eine „Therapie“ an. Sie verschweigt allerdings, dass es in ihrer Vergangenheit einen dunklen Punkt gibt, der sie zu einem teuflischen Plan treibt.

Darsteller:
Jürg Löw, Alexa Wiegandt, Jochen Nix, Olga Heinz und Rainer Bock

Jörg Liebenfelß, in Graz geboren, Theater-, Film- und Fernsehschauspieler. Er schrieb einen Jugendroman, Theaterstücke und mehrere Hörspiele.