Das Glas / Der Wind

Zwei Erzählungen nach Ray Bradbury

von Ray Bradbury
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bauer und Alastair Ker

Regie: Norbert Schaeffer
Bearbeitung: Erwin Neuner
Produktion: NDR/WDR 1987
Länge: Das Glas: ca. 31', Der Wind ca. 22'

Das Glas:
Ein Glas, in dem ein graues, schleimiges „Ding“ vor sich hindämmert, ist für den vereinsamten Helden ein willkommener Köder, mit dem er die Dorfbewohner allabendlich in sein Haus lockt. Alle spekulieren wild darauflos. Doch wer dem Geheimnis zu nahe kommt, muss mit dem Schlimmsten rechnen.

Der Wind:
Seit Allin im Himalaja das „Tal der Winde“ entdeckt hat, glaubt er sich ver­­ folgt: von Stürmen, Orkanen, Taifunen. Gerade an diesem Abend nervt er Freunde mit seinen dramatischen Telefonanrufen. Der Wind schleiche um sein Haus, belagere und bedrohe es geradezu. Einfach lächerlich. Doch plötzlich reißt die Telefonverbindung ab.

Mit: Werner Eichhorn, Ingrid van Bergen, Klaus Dittmann, Ulrich Faulhaber, Peter Lehmbrock, Uwe Bohm u.a.