GPS - Dream Lover

von Christine Wunnicke

Regie: Holger Rink
Produktion: RB 2008
Länge: 48'

Martin ist seit zwei Jahren Single, sein Tagesablauf besteht hauptsächlich aus Chatten (besonders in Opel- und GPS-Foren), aus Kaffeetrinken und Auto fahren. Was sich zunächst wie ein Programmierfehler seiner neuen GPS-Software anhört, gewinnt für ihn allmählich immer mehr an Realität: Die schöne Frauenstimme seines Navigationsgerätes verwickelt ihn zunehmend in einen innigen Dialog. Martin überlegt: Offensichtlich enthält das Gerät ein lernfähiges Sprachprogramm - oder? Er spricht mit der Stimme schon bald in großer Vertrautheit und Nähe, er antwortet ihr in einer wahren Liebestrunkenheit. Die Trance, in die die GPS-Stimme ihn versetzt, lässt ihn schließlich eine Anhalterin mitnehmen.

Christine Wunnicke, 1966 geboren, lebt als freie Autorin in München. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane, Musikfeatures und Hörspiele.