Gruselgrab

von Rodney David Wingfield
Aus dem Englischen von Hubert von Bechtolsheim
Regie: Dieter Eppler
SDR 1984
59 Min.

Richard Gordon und seine Frau Sally haben sich verfahren. Er gibt ihr die Schuld und macht ihr Vorwürfe. Aber auch sonst erweist er sich die ganze Zeit hindurch als ewig mißlauniger, humorloser Spießer. Und hinter seinem Rücken wird öfter gefragt, wie so einer an so eine schöne und freundliche Frau kam.
Ein Wegweiser nach »Little Markham« hilft wieder zur Orientierung. Aber an der folgenden Kreuzung begegnet ihnen ein Leichenwagen. Richard, von Kindesbeinen an traumatisiert was die sterblichen Dinge des Lebens angeht, lenkt den Wagen vor Schreck in den Graben. Sally hat eine Gehirnerschütterung und Richard läuft hilfesuchend ins nächste Dorf. Doch dort scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Der Gasthof »Weiße Eule« bleibt ihm verschlossen, der Arzt Dr. Buckley öffnet nicht - und als er der Orgelmusik Richtung Kirche nachgeht, kriegt er am Friedhofstor einen Schlag über den Kopf...

Mit Ute Christensen, Willi Kowalj, Eva Schäfer, Charles Regnier, Heinz Schimmelpfennig u.v.a.

Rodney David Wingfield, geboren in London, war ursprünglich in der Verkaufsabteilung einer internationalen Erdöl-Gesellschaft tätig. Arbeitet seit 1970 als freier Schriftsteller. In Deutschland ist Wingfield mit zahlreichen Kriminalhörspielen bekannt geworden.