Handy

von Dirk Josczok
Regie: Burkhard Ax
Produktion: WDR 2003
54'

An ihrem Hochzeitstag hat Kommissarin Nusser einmal keinen Dienst. Sie sitzt gerade mit ihrem Mann in der Oper, als ihr Handy klingelt. Kollege Möller kommt mit seinen Ermittlungen nicht weiter und braucht ihre Hilfe - also wird wieder einmal nichts aus der Zweisamkeit. Kein Wunder, dass Möller Hilfe braucht, denn es geht um einen dringenden Mordverdacht. Aber - es gibt keinen Leichenfund. Stattdessen eigenartige Anrufe auf dem Handy einer Frau, die sich von einem Mann bedroht fühlt. Dabei scheint dieser Arnold Breugel, Finanzbeamter, bei ersten Nachforschungen gar nicht der Typ für Morddrohungen zu sein. Nur unter Einsatz von technologischen Kenntnissen, vor allem aber von Fantasie, kommt Kommissarin Nusser, genannt Chef, dem wahren Sachverhalt auf die Spur.

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, schreibt Prosa, Funkerzählungen, Theaterstücke, Hörspiele und Drehbücher. Für SAT 1 schrieb er die erste Folge des dreiteiligen Krimis „Inspektor Rolle“ (2002). Der WDR produzierte von ihm zuletzt „Mördergrube“ (1998) und „Down Under“ (2000). Dirk Josczok lebt in Berlin.