Hellas Channel

von Petros Markaris
Michaela Prinziger

Regie: Christoph Dietrich
Bearbeitung: Christoph Dietrich
Produktion: WDR 2002
Länge: 108'

Noch nie hat er Janna Karajorgi, Reporterin für Hellas Channel, ausstehen können. Kostas Charitos von der Athener Polizei liebt es ganz und gar nicht, dass sich jemand bei Pressekonferenzen über ihn lustig macht. Doch nun ist sie tot und Kostas muss notgedrungen den Fall übernehmen. Die Reporterin von Hellas Channel war nicht nur überheblich und attraktiv, sondern berüchtigt für ihre Skandalreportagen. Wer hatte Angst vor ihren Enthüllungen? Die Albaner? Die Kinderschänder? Die Geschäftemacher der guten Gesellschaft? Der Kommissar führt die Ermittlungen nicht allein, auch die Presse will den Mörder der schönen Karajorgi finden. Denn eines ist damit garantiert: die nächste quotensichere Sensation.

Mit: Otto Sander (Kostas Charitos), Hermann Lause (Gikas), Christian Berkel (Sotiris Vlassopoulos), Martin Seifert (Thanassis), Markus Hoffmann (Pavlos Sperantzas), Gerd Wameling (Delopoulos), Andrea Sawatzki (Martha Kostarakou), Julia Mohn (Anna Antonakaki), Gerry Wolff (Lambros Sissis), Max Volkert Martens (Nestor Petratos), Swetlana Schönfeld (Adriani Charitos), Stephanie Schönfeld (Katerina Charitos), Carl Heinz Choynski (Herr Gonatas), Ursula Werner (Frau Gonatas), Monika Lennartz (Eleni Dourou), Ralf Schermuly (Petros Kolakoglou), Monika Hansen (Mina Antonakaki), Nadja Martina Schulz (Politou), Fritz Hammer (Jannis/Dimitris), Ulrika Lang (Bewohnerin)