Heroine des Grauens

von Michael Farin
Regie: Gerd Bessler und Michael Farin
Produktion: Deutschlandfunk 2002
Länge: ca. 50'

Die Schriftstellerin Sharon T. besucht die alternde Diva Liz T. in ihrem Schloss. Nur zögernd hatte sich die einst so gefeierte Bühnen- und Filmdarstellerin bereit erklärt, über sich zu sprechen. Sie erzählt von der Rolle ihres Lebens, jener Blutgräfin Elisabeth Báthory, für deren Darstellung sie den Oscar erhielt, und von den Auswirkungen dieser Rolle auf ihr wirkliches Leben. Der anschauliche Vortrag versetzt die junge Autorin in eine Art Trance. In der folgenden Nacht wird sie Zeugin wahnwitziger Vorgänge.

Michael Farin, geboren 1953, lebt in München, Verleger (belleville Verlag), Drehbuchautor (z.B. "Der Totmacher" mit Götz George). Zahlreiche Hörspiele und Adaptionen, u.a. "Metropolis" ("Hörspiel des Jahres" 2001).