Herr Korbes empfängt – Abendstunde im Spätherbst

von Friedrich Dürrenmatt

Regie: Kurt Bürgin
Produktion: SRF 1958
Länge: 44'

Der Literaturnobelpreisträger Maximilian Friedrich Korbes residiert in einem Schweizer Grandhotel. Nach zweiundzwanzig Kriminalromanen ist er gerade wieder auf Stoffsuche, als unversehens ein Männlein vor ihm steht, Fürchtegott Hofer, pensionierter Buchhalter, Fan und Opfer in spe.

Dürrenmatts berühmtes Kriminalhörspiel steuert auf ein blutiges Ende zu, das sich auf fatale Weise mit dem Ausgangspunkt deckt. Der Plot ist ein doppelter: ein kriminalistischer und ein dramaturgischer. Von allen bekannten Produktionen des berühmten Hörspiels «Abendstunde im Spätherbst» trägt nur diejenige von Schweizer Radio SRF zusätzlich den Obertitel «Herr Korbes empfängt», und nur in dieser Fassung tauchen auch zwei Frauenstimmen auf.

Mit: Carl Kuhlmann (Maximilian Friedrich Korbes), Walter Roderer (Walter Roderer), Herbert Dardel (Sebastian), Alfons Hoffmann (Hoteldirektor), Nuri Neva (eine junge Dame), Regula Briner (eine Filmdiva aus Amerika)

Friedrich Dürrenmatt, 1921 in Konolfingen/Kanton Bern geboren, begann früh zu schreiben und zu zeichnen. 1950 erster Erfolg auf deutschsprachigen Bühnen mit «Die Ehe des Herrn Mississippi». 1956 eroberte er schliesslich mit «Der Besuch der alten Dame» die Bühnen der Welt. Im selben Jahr erhielt er für «Die Panne» den Hörspielpreis der Kriegsblinden. 1990 starb Dürrenmatt in Neuchâtel, wo er seit 1952 gewohnt hatte.