Das Herz von Jayne Mansfield

Sience Fiction von Armin Frost

Regie: Petra Feldhoff
WDR 2003/ca. 54'

Flint Nickels ist Privatdetektiv auf Skylark. Sein neuer Auftraggeber sieht aus wie Rudolph Valentino, ist aber in Wirklichkeit ein Miserlou-Roboter der letzten Generation, aus der Zeit des ›Revival‹, in der ein gewisser Dr. Antonius Bellini das romantische 20. Jahrhundert wieder aufleben ließ, u.a. mit Vergnügungsschiffen, auf denen menschenähnliche Roboter, die aussahen wie Filmstars, Dienst taten. Rudolph Valentino hat auf der ›El Dorado‹ als Eintänzer gearbeitet und sich in eine Miserlou-Kollegin des Typs Jayne Mansfield verliebt. Jetzt ist ihr Herz defekt, und nur Bellini kann es reparieren. Der alte Erfinder soll auf dem entlegenen Vergnügungsplaneten Valmont Fair leben, aber für die Reise dorthin hat Nickels weder ein gültiges Visum noch ein taugliches Raumschiff.

Mit: Hanns-Jörg Krumpholz, Peter Davor, Alexander Hauff, Walter Renneisen, Heinrich Giskes, Caroline Schreiber und Frauke Poolman

-/-