Hit Man

von J. C. W. Brook
aus dem Englischen von Thomas Mohr
Regie: Klaus Mehrländer
Produktion: WDR/ORF Vorarlberg 1990/44'
Redaktion: Johann M. Kamps

Beim Tee auf der Terrasse eröffnet George seiner Frau Alice den Besuch von Romero. Sie scheint wieder mal nicht zuzuhören, als George ihr die "Arbeitsweise" des berufsmäßigen Killers erläutert. Ihr erscheint nur seine eigenmächtige Transaktion mit zwanzigtausend Pfund ärgerlich. Der Besuch selber beunruhigt sie auch nicht weiter. Sie findet Romeros Benehmen sogar ausgesprochen charmant, auch wenn sich hinter seiner schicken Sonnenbrille ein durchaus nicht nur charmanter Blick versteckt ...

Der in Portsmouth lebende Autor J.C.W. Brook führt mit diesem Kriminalstück ein Hörspiel mit makabrem, unterkühlten englischen Witz vor. Mehr als dreissig seiner Hörspiele sendete die BBC inzwischen; viele von ihnen wurden übersetzt auch im Ausland vorgestellt.