Holiday

Von Dashiell Hammett
Hörspielbearbeitung: Hubert Wiedfeld
Regie: Norbert Schaeffer
Produktion: hr/SWF 1997
Länge: 28:02 Minuten

Ein gottverlassener Ort in Kalifornien, ein Veteranenhospital der
US-Army: In der eintönig summenden Hitze dort gibt es nichts zu tun
und eigentlich auch nichts zu erwarten.
Paul wartet trotzdem, was sollte er sonst tun? Hin und wieder
bekommt er die ärztliche Genehmigung, mit dem Bus runter nach San
Diego zu fahren. Dann löst er bei der Bank seinen monatlichen
Scheck ein: Achzig Dollar vom amerikanischen Staat fürs Nichtstun.
Unterwegs hört er sich die müden Scherze des Busfahrers an; in
Tijuana dann gibt er sein Geld für eines der wenigen Vergnügen aus,
die zu haben sind: Wetten. Er wettet auf Pferde, Hunde, Gila-Monster
oder Klapperschlangen. Und gewinnt vielleicht eine kleine Summe.
Oder verliert. Trinkt ein paar Whisky, betrachtet das trostlose Treiben
und die abgetakelten Frauen um ihn herum, und fährt dann wieder
zurück. Und wartet wieder ...

Mit Ulrich Matthes, Heinrich Giskes, Sascha Icks u.v.a.

Dashiell Hammett (1894-1961), einer der Klassiker des
amerikanischen Kriminalromans, war jahrelang Detektiv,
ehe er in den zwanziger Jahren zu schreiben begann. Der
schriftstellerische Durchbruch gelang ihm 1929 mit "Rote
Ernte". Es folgten Weltbestseller wie "Der Malteser
Falke"(1930) und "Der dünne Mann" (1934).