Hotel Bosporus

von Esmahan Aykol
Aus dem Türkischen von Karl Koß
Komposition: Henrik Albrecht
Bearbeitung und Regie: Judith Lorentz
SWR 2006
54'

Es hätte eine türkisch-deutsche Koproduktion werden sollen. Doch der Regisseur wurde in seiner Suite im Hotel Bosporus ermordet. Was geht das die deutsche Buchhändlerin Kati Hirschel an? Nun: Erstens ist sie mit der Hauptverdächtigen, der Schauspielerin Petra Vogel, befreundet. Zweitens betreibt sie in Istanbul einen Krimibuchladen. Und drittens: Kati Hirschel ist eine neugierige Person. In Hotel Bosporus prallen deutsch-türkische Vorurteile mit voller Wucht aufeinander und werden mit Leichtigkeit und Humor vom Tisch gefegt. Es geht um internationale Verbrechen, aber auch um grenzüberschreitende Freundschaft.

Mit Robert Dölle, Katharina Giesbertz, Hannes Hellmann, Bettina Kurth, Marius Marx, Catrin Striebeck u.a.

Esmahan Aykol, geb. 1970 in Edirne/Türkei, lebt in Berlin und Istanbul. Jurastudium. Arbeit als Journalistin, Betreiberin einer Bar, die Bankrott ging. Romane: 'Hotel Bosporus' (2003), zweiter Krimi um Kati Hirschel 'Bakschisch' (2004).