Ich war 'ne Wildgans, Sir

Hörspiel von Edward Plunkett Dunsany; Michael Hamburger; Adolf Dresen

Regie: Joachim Staritz
Bearbeiter: Joachim Staritz
Komponist: Reiner Bredemeyer

Die Nachdichtung der irischen Volkslieder übernahmen Michael Hamburger und Adolf Dresen.

Dauer: 53'19
Produktion: Rundfunk der DDR 1977

Im Garten einer alten Witwe findet die Polizei einen jungen armen Iren ohnmächtig und zerschunden unter einem Apfelbaum. Vor Gericht erklärt der vermeintliche Dieb, die Witwe habe ihn, auf seinen Wunsch, in eine Wildgans verzaubert, aber zu früh - als er noch in großer Höhe flog - rückverwandelt in einen Menschen. Er tut das mit dichterischem Schwung und mit so außerordentlicher Beredsamkeit, dass das Gericht ihm aus Sympathie Glauben schenkt und ihn freispricht.

Mitwirkende:
Edgar Harter - Micky
Jürgen Holtz - Richter
Käthe Reichel - Mrs. Flynn
Walter Lendrich - Ryan
Horst Lebinsky - Gerichtsdiener O'Toole
Hans Teuscher - ein Wirt

Käthe Reichel, geb. 1926 in Berlin, die nach einer Lehre als Textilkauffrau ohne schauspielerische Ausbildung begann, Theater zu spielen, stand zunächst in Greiz, Gotha und Rostock auf der Bühne. 1950 holte Bertolt Brecht sie ans Berliner Ensemble. In seinen und Benno Bessons Inszenierungen wird sie erfolgreich. 1961 geht sie ans Deutsche Theater Berlin. Als freie Künstlerin spielt sie in Frankfurt, Stuttgart und Hamburg. Ihre markanten Rollen in Film und Fernsehen machen die politisch und sozial engagierte Künstlerin weit über die Bühne hinaus bekannt.