In Grund und Boden

von Oliver Bukowski
Regie: Alexander Schuhmacher
Musik: Tim Frühwirth
Darsteller: Nina Weniger, Franziska Troegner, Matthias Walter, Monika Hessenberg, David Czesienski u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 56'28

Serjosha und Schultz haben nichts in der Hand - keine Leiche, keinen Täter, keinen richtigen Fall. Dafür aber ein herrenloses Kind und drei Blatt Papier, zusammengeklebt aus geschredderten Schnipseln.

Eins mit prominenten Autogrammen und Stasi-Stempel "Streng geheim". Auf dem Deckblatt steht "Troja". Das Material scheint viele zu interessieren. Der investigative Tausendsassa vom "Stern" bietet eine Menge Geld, und ein Herr aus dem Innenministerium bietet sich den beiden Kripobeamtinnen sogar als Urlaubsvertretung an. Bei so viel Nachfrage können die geschredderten Papiere keine Fälschung gewesen sein. Also doch ein echter Fall - pünktlich zum 20. Jahrestag des Mauerfalls.

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, schreibt Theaterstücke und Hörspiele, erhielt zahlreiche Preise. Deutschlandradio Kultur produzierte u.a. "Einer für alle" (2006), "Heißer Winter" (2007) und "Wo viel Licht" (2008).