Inspektor Jury triebt ein gewagtes Spiel

von Martha Grimes
Hörspielbearbeitung: Klaus Schmitz
Ton: Dietmar Hagen
Regie: Hans Gerd Krogmann
Produktion: MDR 2003
58'

In der stillen Marschlandschaft von Lincolnshire am Rande der Nordsee, zwischen kleinen Farmen, abgelegenen Pubs und ein paar Herrenhäusern, geht es eigentlich recht beschaulich zu. Doch dann ereignen sich gleich zwei mysteriöse Morde. Verna Dunn, eine Schauspielerin mit Starallüren, wird tot am Strand aufgefunden. Und wenig später treibt die Leiche eines erdrosselten Dienstmädchens in einem der zahlreichen Kanäle. Die Spuren beider Fälle führen nach Fengate, dem Landsitz eines reichen Kunstsammlers, und schnell fällt der Verdacht der Ortspolizei auf Lady Kennington, die auf einer Party dort zu Gast war. Schließlich wurde sie bei einem heftigen Streit mit Verna beobachtet und war die letzte, die das Opfer lebend gesehen hat. Verzweifelt wendet sich die mutmaßliche Täterin an ihren alten Freund Inspektor Jury. Doch während dieser seine heimliche Liebe zu verteidigen sucht, wird die Last der Gegenbeweise immer drückender. Und die Angeklagte selbst schweigt eisern über den wahren Verlauf des Abends. Gegen seinen Willen beschleichen schließlich auch Jury quälende Zweifel...

Mitwirkende:
Inspektor Jury - Matthias Ponnier
Sergeant Wiggins - Edgar Külow
Melrose Plant - Felix von Manteuffel
Chief Inspektor Bannen - Reinhard Firchow
Jenny Kennington - Ellen Helwig
Max Owen - Mathias Lange
Grace Owen, seine Frau - Christa Posch
Jack Price, Bildhauer - Götz Schulte
Peter Emery - Wolf-Dieter Aniol
Zel, seine Nichte - Conny Hildmann
Linus Parker - Johannes Großmann
Mrs. Annie Suggins - Gudrun Ritter
Mr. Suggins - Klaus Herm
Lasko - Roland Hemmo
Erzählerin - Brigitte Rottgers

Martha Grimes, geboren in Pittsburgh/USA, lebt in Washington und lehrt Kreatives Schreiben und Literatur. Sie
unternahm mehrere ausgedehnte Reisen nach England, wo die meisten ihrer Kriminalromane spielen.