Jagd auf sizilianisch

nach einem Roman von Leonardo Sciascia
Übersetzung aus dem Italienischen: Gerhard Naumann
Bearbeitung: Hans Bräunlich
Regie: Werner Grunow
Produktion: Rundfunk der DDR 1988
Länge: 5430

Während der Jagd werden der Apotheker und der Arzt eines kleinen italienischen Ortes erschossen. Ein Freund des Arztes, der Lehrer Paolo Laurano, glaubt nicht an einen Jagdunfall. Er begibt sich auf die Suche nach den Tätern. Ein gefährliches Unterfangen, da der Ort fest in den Händen der sizilianischen Mafia ist. Naiv glaubt er den falschen Leuten und läuft ihnen in die Falle.

Darsteller: Martin Seifert, Wera Paintner, Dieter Wien, Angelika Waller u. a.

Der Roman wurde von dem italienischen Regisseur Ghigo de Chiaro auf die Bühne gebracht.

Leonardo Sciascia, 1921 in Racalmuto (Sizilien) geboren, 1949-57 Lehrer, seit 1970 als Autor tätig, engagierte sich im Kampf gegen die Mafia. Mehrere italienische Literaturpreise. Starb 1989 in Palermo.