Jeder auf eigenes Risiko

von Michael Molsner
Regie: Hartmut Kirste
Produktion: SDR 1998
Länge: 43:00

Auf einer Party lernt die Hosteß Sabrina den angesehenen Amtsleiter Dr. Angerforth
kennen. Angerforth hat großen Einfluß in der Politik und gute Drähte
in die Staatskanzlei. An Sabrina interessiert ihn offenbar mehr als eine kleine
Affäre. Als plötzlich jedoch Sabrinas Ex-Freund Kubrik auftaucht, nimmt ihre
Beziehung eine dramatische Wende. Kubrik ist aus dem Gefängnis ausgebrochen
und zwingt Sabrina, ihm Zugang zu einem heimlichen Geschäftsfreund von
Angerforth zu verschaffen. Als dieser Geschäftsfreund ermordet aufgefunden
wird, muß Sabrina fürchten, in die Sache verstrickt zu werden. Angerforth könnte
bringen, die seinem guten Ruf nicht eben zuträglich wären. Schmutzige
Waffendeals nämlich scheinen den Hintergrund für die Tat darzustellen.

MICHAEL MOLSNER, geboren 1939 in Stuttgart, lebt als freier Schriftsteller im
Allgäu. Er zählt zu den bekanntesten deutschen Kriminalautoren. Vier seiner
Kriminalromane wurden von Kritikern mit einem "Deutschen Krimi-Preis"
ausgezeichnet. Sein neuester Kriminalroman "Spot auf den Tod" erschien im
Herbst 1997. Molsner schrieb Drehbücher, u.a. auch erfolgreich für die
"Tatort"-Reihe der ARD. Zu seinen zahlreichen Hörspielen zählen: "Gold unterm
Sakko" (1970), "Die Schattenrose" (1983), "Eine Falle für den Profi" (1986),
"Straßen des Geldes" (1994), "Schwarze Hochzeit"(1995).