Die Juwelen der Herzogin

von Nikolai von Michalewsky
Regie Jo Hans Müller
Produktion RB 1967
31'

In Cap d´Antibes wird im Garten einer Villa ein Mann erschossen aufgefunden. Es ist Paul Lecas, einer der ganz Grossen der Unterwelt. Als Kommissar Hellmuth mit den Ermittlungen beginnt, kann er noch nicht ahnen, dass dieser Mord mit einem Juwelenraub zusammenhängt, der sich im Jahr 1953 auf der Küstenstrasse zwischen Nizza und Monte-Carlo ereignete...

Mit Günter Witte, Jens Scholkmann, Erwin Wirschaz, Evy Gotthardt, Ingeborg Wolff, Fritz Schlegel, Thomas Schiestl, Curt Bock, Leo Sylvester Huth, Ernst Rottluff, Herbert Leonhardt -

Nikolai von Michalewsky, geboren 1931 in Dahlewitz, Kreis Teltow. Er arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg als Hafenarbeiter, als Industriepolizist und als Kaffeepflanzer in Belgisch-Kongo. Am Algerienkrieg nahm er als Reporter teil; damals schrieb er sein erstes Buch. Seine großen Romane spielen oft auf hoher See, auf Kriegsschiffen, Seenotkreuzern, Bergungsschleppern, unter Sporttauchern und Glücksrittern. Heute lebt der Autor bei Bremen, schreibt Bücher und Hörspiele und ist als Fernsehregisseur tätig. "Sieger in Weiß" ist sein erstes großes Sachbuch.