Kata

von Andrew Vachss
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Georg Schmidt
Musik: Gert Anklam
Hörspielbearbeitung und Regie: Corinne Frottier
NDR 1997, 47 Min. (I), 54 Min. (II)

Burke, ein kleiner Gauner, schlägt sich als Privatdetektiv ohne Zulassung in New York City durch. Eines Tages erhält er von Flood, einer in Japan ausgebildeten Karate-Kämpferin, den Auftrag, den Mörder der Tochter ihrer Freundin aufzuspüren. Sein Spitzname ist "Cobra". Er ist Vietnamveteran, hat eine Schwäche für Sex mit Kindern und gilt als psychisch gestört. Seine Nachforschungen führen Burke in die dunkelsten Gebiete der Großstadt, in eine Welt von Gewalt und Grausamkeit, die keine Tabus zu kennen scheint. Doch Burke kämpft nicht allein. Ihm assistieren sympathisch-verrückte Außenseiter: zum Beispiel Michelle, die transsexuelle Prostituierte, die jeden Groschen für eine Operation spart. Max, der taubstumme Tibeter, "Maulwurf", ein genialer, menschenscheuer Elektronikfreak, Bewohner eines verlassenen Schrottplatzes. Und Flood, der Burke mit antrainiertem Gleichmut immer wieder auf die Palme bringt.

Mit Christian Brückner, Katja Teichmann, Susanne Dong, Georgette Dee u. a.

Andrew Vachss, 1944 in New York City geboren, studierte Jura und arbeitet als Anwalt für mißbrauchte und mißhandelte Kinder. Schrieb diverse Romane, u. a. "Bluebelle", "Strega", "Shella".