Die Katze des Libanesen

Radio Tatort

von John von Düffel

Regie: Christiane Ohaus
Produktion: RB 2014
Länge: 54'


Nach einem schockierenden Blutbad in einer Bremer Wohnung ist Hauptkommissarin Evernich ratlos. Niemand will etwas gesehen oder gehört haben. Doch es gibt zwei Überlebende: einen traumatisierten Schwerverletzten und eine unversehrte Katze. Da niemand aus der Nachbarschaft das Tier aufnehmen will, gelangt die Katze zunächst ins Bremer Polizeipräsidium, wird dort von Büro zu Büro verschoben und landet schließlich bei Staatsanwalt Dr. Gröninger. Während sich Kommissarin Evernich auf den Spuren des Mordfalls immer mehr in die Fänge eines mächtigen libanesischen Clans verstrickt und dabei ihr Leben riskiert, gelingt es Gröninger mit Hilfe von Evernichs Mutter, das eigenartige Tier zu verstehen - gerade als immer mehr Indizien in Evernichs Ermittlungen auf eben diese Katze verweisen.

Mit: Marion Breckwoldt, Markus Meyer, Katharina Matz u.a.

John von Düffel, geb. 1966 in Göttingen, studierte Philosophie u. Volkswirtschaft in Schottland und Freiburg, 1989 Promotion. Seit 2009 Dramaturg am Dt. Theater in Berlin. Preisgekrönter Autor zahlreicher Theaterstücke, Bearbeitungen, Prosa, Essays u. Hörspiele. „Die Katze des Libanesen“ ist sein siebter ARD Radio Tatort für RB.