Keine Sterne über Downtown

von Myra Çakan
Regie: Thomas Werner
Produktion: WDR 2002
55’

City Force Agentin Donovan kommt von ganz unten - aus den Straßen von Downtown, in denen jeder nur ums nackte Überleben kämpft. Donovan kennt die Gesetze der Straße und will deshalb vor allem eins: ihr entkommen. Nicht mehr die Routinefälle, die ihr korrupter Vorgesetzter ihr aufdrückt, sondern die Prämienjobs in Uptown, die die Privilegien bringen: größere Lebensmittelrationen, fließend Wasser, eine eigene Wohnung.
Als ein alter Mann nach einem Jal-Alai-Meisterschaftsspiel unter die Räder eines aufgemotzten Caddys gerät, scheint er nur ein zufälliges Opfer zu sein. Nicht unbedingt ein Fall für eine hochqualifizierte CF-Agentin. Doch dieser J. C. Potter ist ein ausgemusterter Wissenschaftler aus der Pionierzeit der Raumfahrt, und bei ihren Ermittlungen geraten Donovan und ihr Partner Chan nicht nur zwischen die Fronten der verfeindeten Ghetto-Gangs, sondern auch in die Schusslinie von Spacecraft, einem der mächtigsten Uptown-Konzerne.

Myra Çakan lebt als freie Autorin und Journalistin in Hamburg. Als Vorreiterin der deutschsprachigen Cyberpunk-Literatur veröffentlichte sie Romane und Kurzgeschichten in Deutschland, den USA, der Slowakei. Das Hörspiel „Keine Sterne über Downtown“ basiert auf der Kurzgeschichte „Downtown Blues“, die als Vorlage für den gleichnamigen Roman diente. Einen anderen ihrer Romane, „When the Music’s Over“, arbeitet sie zur Zeit zum Drehbuch für einen Kinofilm um.