Killerradio

von Andreas Renoldner
Komposition: Peter Kaizar
Regie: Katharina Weiss
ORF 2003
45'

Cilli und Alfred Karbacher wollen sich einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher machen. Doch leider streikt der Apparat. Während Alfred verärgert die Rechnung sucht, schaltet Cilli kurz entschlossen das Radio ein, wo gerade ein Kriminalhörspiel beginnt.
Mit dem Einschalten des Radios beginnt der Abend zu entgleisen, denn zwischen Hörspiel und der Situation bei den Karbachers tun sich skurrile Parallelen auf. Nicht nur, dass das sich entwickelnde Ehedrama zwischen Alfred und Cilli der der Geschichte der zwei Beamten der Mordkommission im Radio ähnelt. Es scheint auch Interaktion zwischen den Vieren möglich zu sein.
Ehezwist und Kriminalhörspiel schieben sich so ineinander, dass Realität und Fiktion nicht mehr unterscheidbar sind. Die Zuhörer werden zu Akteuren, die Akteure zu Zuhörern. Und plötzlich passiert ein Mord!

Mit Brigitte Karner, Peter Simonischek, Heinz Marecek, Wolfgang Böck

Andreas Renoldner, geb. 1957 in Linz, Autor. Romane u.a. Als käme ein Winter (1997), Rabenangst (2006). Hörspiele u.a. Katzenjammer (WDR 2006), Spuren im Schnee (ORF 2006), Hochstand (WDR 2007).