Kilroy was here

Hörspiel in 4 Teilen

von Robert Weber

Regie: Mark Ginzler
Produktion: SWR 2016
Länge: Teil 1 und 2 ca. 47', Teil 3 und 4 ca. 43'

Teil 1: Beute Kunst
Teil 2: Der Voynich Code
Teil 3 :Siegfrieds Rache
Teil 4: Der Sturm

Als sich Officer Juwe anlässlich einer Tagung über organisierte Kriminalität in Berlin aufhält, explodieren im Polizeipräsidium und in der frisch bezogenen BND-Zentrale zwei Bomben. Kurz darauf wird in zahlreichen Banken stiller Alarm ausgelöst, gleichzeitig fallen alle Ampeln der Stadt aus und der Verkehr bricht zusammen. Doch dies ist nur das Vorspiel zum größten Coup aller Zeiten, ausgetüftelt von Kilroy, einem kriminellen Superhirn, das seit über achtzig Jahren sein Unwesen treibt. Die Jagd nach Kilroy führt Officer Juwe nicht nur um den halben Globus, sondern auch weit zurück in die Vergangenheit.

Aber was haben da Vincis Mona Lisa, die Collagen von Picasso, ein verschlüsseltes Manuskript aus dem 15. Jahrhundert und der älteste Computer der Welt mit Edward Snowden und dem Zusammenbruch des Euro zu tun? Und vor allem: Wer ist Kilroy, und was will er wirklich?

Mit: Marc Oliver Schulze, Therese Hämer, Martin Rentzsch, Matti Krause, Andreas Leupold, Isabelle Demey, Almut Henkel, Johann Jürgens

Robert Weber, geb. 1966 in Ochsenfurt, Autor. Werke Ich bin der Roman (2005), Ohne Dich ist alles Staub (2012). Hörspiele u.a. Die Infektion (WDR 2010), Krieg der Köche (SWR 2013), Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel (DKultur 2014), Die Infektion II – Die Insel (WDR 2014).