Landgang

von Myra Çakan
Regie: Petra Feldhoff
Produktion: WDR 2004
55'

„Schnappfischs Welt“ ist der berüchtigtste Amüsierplanet der Galaxis. Mit dröhnendem Schädel erwacht Mancini im schmuddeligen Hinterhof von Hanjis Kneipe. Doch bald stellt sich heraus, dass die junge Navigatorin ganz andere Probleme hat als einen bloßen Kater: Gangster, die ihr nach dem Leben trachten, eine aufgebrachte Meute, die sie umbringen will und nicht zuletzt die Mannschaft des Scoutschiffs „Sternwärts“, die genauso dringend nach Mancini sucht wie die Beamten des Planetarisch-Kartographischen Amtes.
Und all das nur wegen eines kleinen Fehlers, den die Raumfahrerin auf dem Planeten Saratoga V begangen haben soll? Mancini ahnt nicht, in welcher Gefahr sie schwebt. Denn Saratoga V ist ein gesperrter Planet - aus Gründen, die von offizieller Seite wohlweislich verschwiegen werden.

Myra Çakan lebt als freie Autorin und Journalistin in Hamburg. Als Vorreiterin der deutschsprachigen Cyberpunk-Literatur veröffentlichte sie Romane und Kurzgeschichten in Deutschland, den USA, der Slowakei. Für Eins Live schrieb sie bereits das Hörspiel „Keine Sterne über Downtown“. Zur Zeit arbeitet Myra Çakan an ihrem neuen Roman, der im Frühjahr 2005 erscheinen wird.