Letzte Liebe

von Dieter Sperl
Regie: Nikolaus Scholz
ORF 2005
43'

Ulla Medlitzky ist eine erfolgreiche Frau Mitte dreißig, verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter. In ihrer Firma, die berufsorientierte Zusatzqualifikationen anbietet, ist sie für die Bereiche ‚Vernetztes Denken und Selbstcoaching’ zuständig. Eines Tages erzählt sie ihrer besten Freundin Susanne von einem ehemaligen Geliebten namens Vincent, der scheinbar aus dem Nichts aufgetaucht ist, um sie wiederzusehen. Susanne will allerdings erfahren haben, dass Vincent drei Jahre zuvor bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Gemeinsam fahren die beiden Freundinnen nach Wien, um Vincent zu treffen, doch der kommt nicht zu der vereinbarten Verabredung.

Mit Cornelia Köndgen, Joseph Lorenz, Chris Pichler, Piroska Szekely u.a.

Dieter Sperl, geb. 1966 in Wolfsberg/Kärnten, lebt in Wien. Studium der Germanistik und Philosophie. Von 1992-2000 gemeinsam mit Paul Pechmann Herausgeber der ‚edition gegensätze’. Hörspiele u.a. '12 Uhr Runnin’ Sushi' (ORF 2002), 'Dragon Attack' (ORF 2004).