Die letzte Sendung

von Benjamin Kuras
Aus dem Englischen von Hubert von Bechtolsheim

Regie: Günther Sauer
Produktion: SR 1983
Länge: 54'

David und Joanna, beide Nachrichtenredakteure der BBC, finden eines Tages ihr Kündigungsschreiben auf dem Tisch. Die BBC besteht nicht mehr, auch das freie Pressewesen hat aufgegeben. Ursache ist angeblich die maßlose Lohnpolitik der Gewerkschaften. Der Informationsminister hat natürlich ein Patentrezept in der Tasche: den Kabel-Volksempfänger. Die beiden bekannten Medienfiguren David und Joanna sind verständlicherweise Asse in diesem von langer Hand vorbereiteten Poker um einen Staatsrundfunk - sofern man sie in der Hand hat.

Die besondere Faszination des Hörspiels liegt in dem kleinen Schritt, mit dem der Boden der Realität verlassen und das Feld der Fiktion betreten wird.

Mit: Hans-Georg Panczak, Sabine Postel, Lothar Rollauer, Manfred Seipold, Marianne Mosa, Klaus Greinke, Ilona Christen-Kleitz, Günther Sauer, Peter Schmitz, Gunter Cremer, Rosemarie Heigold

Benjamin Kuras, geb. 1944 in der CSSR, Autor. Zunächst schriftstellerische und journalistische Tätigkeit in Prag. 1968 Emigration nach England und Arbeit als Nachrichtenredakteur bei der BBC, Autor und Theatermanager. Weitere Hörspiele u.a. Anton und Franz wohlauf (SR 1980), Freitags Mord (SR 1982), Russischer Salat (SR 1986), Goldberg in New York (SR 1990), Goldberg und das wunderbar wahnsinnige Weltbad (SWR 2010).