Letztes Heimspiel

Mundarthörspiel

von Mona Frick

Regie: Günter Maurer
Produktion: SWR 2014
Länge: 50'


Horst Bromstetter lebt in Tübingen und ist begeisterter Fußballfan. Gern fährt er zusammen mit seiner Frau Erna zu den Spielen seiner Mannschaft in die Landeshauptstadt. Leider verlieren seine Stuttgarter Jungs -wie schon so oft das Spiel gegen Frankfurt 94. Enttäuscht verlässt Bromstetter die Fußballarena, als er beim Gang durch die Stadionreihen einen Toten entdeckt. Er benachrichtigt sofort die Polizei und trifft auf Oberkommissar Schäfer. Auch der hat das vermaledeite Spiel miterlebt und kann sofort mit den Ermittlungen beginnen. Schon bald gerät ein bekannter Hooligan unter Verdacht. Schäfer und sein junger Kollege Henning stoßen auf immer neue Spuren, die mehr als 40 Jahre zurückliegen und auf den Bundesliga-Skandal in den Siebzigern verweisen.

Mona Frick,geboren 1968 in Eschwege in Hessen, lebt und arbeitet in Stuttgart. Auf die Ausbildung zur Bankkauffrau folgte das Vordiplom in Romanistik und BWL.

2009 erschien ihr Debütroman "Sonne, Mond und Männer" beim Siriusverlag. Im Eigenverlag folgten dann verschiedene Märchen als E-Book und Hörbuch. 2012 startete sie mit ihren Stuttgarter Regionalkrimis um den gewitzten, schwäbischen Oberkommissar Schäfer. Nach dem Überraschungserfolg "Vergiftete Advent" folgte der zweiteilige Krimi: "Letztes Heimspiel". Die sen Fußball-Roman hat sie als Hörspiel für den SWR überarbeitet.