Letzte Wohnung vor der Kiste

von Ingomar von Kieseritzky

Regie: Thomas Werner
Produktion: WDR 2015
Länge: 54'

Gibt es ein erfülltes Leben im Alter? Ingomar von Kieseritzky setzt mit einer absurden Groteske einen Kontrapunkt zur aktuellen Debatte: Vier alte Herren gründen eine WG.

Rosinsky, Plettner und Demeth, allesamt Rentner weit jenseits der 70, lamentieren über die schlechten Zeiten und über ihre Gebrechen. Sie warten auf ihren Freund Rall, der aufgrund einer Borreliose in schlechtem Zustand ist, aber eine passende Wohnung für alle gefunden hat - geräumig, Haltegriffe in den Bädern, nur 700 Euro Miete. Allerdings muss Rall umfassend betreut werden, seine geistig wachen Phasen werden seltener. Sie versorgen ihn mit Aspirin, Alkohol und Antidepressiva, denn er ist der Wohlhabendste von ihnen und muss geschäftsfähig bleiben.

Mit: Ernst Konarek, Gerd Baltus, Thomas Kylau, Wolf-Dietrich Sprenger u. a.