Das Lied der Drehorgel

von Dieter Fuß

Komposition: Raimund Rosenberger
Regie: Heinz-Günter Stamm
49’45
BR 1959

Mit Heinz Schimmelpfennig, Willi Mertens, Carl John, Ernst Walter Mitulski, Karin Jacobsen, Fritz Rasp, Erwin Faber u.a.

Gleich zweimal wird der junge Sergeant Petterson von Scotland Yard in London an diesem Tag in das Haus der Gordons gerufen. Zuerst gesteht Mr. Gordon, soeben einen Drehorgelspieler vor seinem Haus erschossen zu haben. Der Grund? Die unaufhörlich gleiche Melodie des Leierkastenmanns sei nicht länger zu ertragen gewesen. Petterson lässt den nervösen Hausherren abführen. Das zweite Mal wird der Kommissar durch die Haushälterin alarmiert. Mrs. Gordon hat Selbstmord begangen, jede Hilfe kommt zu spät. Sergeant Petterson steht nun vor der schweren Aufgabe, Mr. Gordon endlich zum Reden zu bringen, um herauszufinden, was es mit dem verhängnisvollen Lied des Drehorgelspielers tatsächlich auf sich hat.

Dieter Fuß, geb. 1917 in Berlin. Langjähriger Mitarbeiter des BR, u.a. als Leiter der Nachrichtenabteilung und der Pressestelle sowie als Ressortleiter "Aktuelles Feature“. Weiteres Hörspiel: "Remember September oder 'Warum antwortest du nicht?'" (BR 1989).