Madame Ka

von Noëlle Renaude
Aus dem Französischen von Klaus Gronau

Regie: Christiane Ohaus
Produktion: SR/DLR/RB 2004
Länge: 59'

Madame Ka ist eine Dame mittleren Alters, Mutter zweier Kinder, Ehefrau, aus gutbürgerlichen Verhältnissen. Madame Ka führt das entsprechende Leben, und manchmal führt dieses Leben sie - in absurde, komische, merkwürdige Situationen: Ihr Bild aus dem Foto-Automaten sieht dem Bild ihrer Mutter viel ähnlicher als ihr selbst, und für die Zollbeamten trägt sie darauf sogar eine Brille - dabei hat Madame Ka gar keine Sehhilfe nötig!

Mit: Imogen Kogge, Werner Wölbern u.a.

Noëlle Renaude, Jahrgang 1948, lebt in Paris. Studium der Kunstgeschichte u. der Orientalistik. Bisher über 20 Theaterstücke seit dem Debüt "Rose, la nuit australienne" (1988, als Hörspiel "Australische Nacht" WDR 89). Weitere Hörspiele auf Deutsch: "Auf alle die" (SWR/WDR 98) und "Blanche Aurore Célèste" (SR 03). Das SR-Hörspiel "Madame Ka" war zum Prix Europa nominiert.