Maigret und die Unbekannte

von Georges Simenon
Funkbearbeitung: Gert Westphal
Regie: Heinz Günter Stamm
Darsteller: Paul Dahlke, Traute Rose, Reinhard Glemnitz, Ulrich Beiger u.a.
Produktion: BR 1961
Länge: 50'

An einem einsamen Platz in Paris wird um drei Uhr nachts die Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Ihr schäbiges Abendkleid scheint darauf hinzuweisen, dass sie ein Animiermädchen war. Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen ergeben, dass die Tote nie mit einem Mann geschlafen hat und dass sie an einem anderen Ort erschlagen worden sein muss. Wer ist sie? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter ihrem gewaltsamen Ende? Kommissar Maigret geht jedem noch so kleinen Hinweis nach...

Georges Simenon (1903-1989), belgischer Romanschriftsteller. Begann mit 16 Jahren, Reportagen zu schreiben, veröffentlichte 1921 seinen ersten Roman, ging dann nach Paris, Kanada und nach dem Zweiten Weltkrieg in die USA. Von 1957 bis zu seinem Tod lebte er in der Schweiz. Schrieb mehr als 200 Kriminalromane.