Mann im Eis

von Karl Richard Tschon

Regie: Edmund Steinberger
Produktion: BR 1972/49'

Ausgerechnet am Weihnachtsabend, als Privatdetektiv McPherson einmal hofft, die Welt sei in Ordnung, erscheint eine aufgeregte, junge Frau. Ihr Verlobter ist verschwunden. Mehr aus Pflichtgefühl, denn aus Neigung, macht sich McPherson auf die Suche. 72 Stunden später weiß er, dass der Gesuchte erstochen im Regent's Park liegt. Der erste Verdächtige, Mr. Wilson, bleibt nur so lange unter Verdacht, bis er ebenfalls erstochen aufgefunden wird. Die Polizei weiß längst nicht mehr weiter, und auch McPherson grübelt lange, bis ihm, zu Hause vor seinem Kühlschrank, ein entscheidender Gedanke kommt.

Karl Richard Tschon (1923-1993), Autor und Musiker, bearbeitete anglo-amerikanische Stoffe für das Radio und schrieb selbst über 30 Hörspiele, überwiegend Krimis.