Der Mann ohne Gesicht

Dorothy L. Sayers
Funkeinrichtung: Ulrich Griebel
Musik: Michael Hinze
Regie: Klaus Zippel
Produktion: MDR/SWR/SFB-ORB 2002
50 Minuten

Am einsamen Strand von East Felpham wird die Leiche eines Mannes in Badebekleidung gefunden. Er wurde erwürgt und sein Gesicht ist bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Sein Auto und seine Kleidung sind verschwunden. Es gibt keinerlei Spuren des Mörders am Tatort. Inspektor Parker von Scotland Yard ermittelt bald die Identität des Toten. Während er die Theorie vom verschmähten Liebhaber als Mörder verfolgt, entwickelt Lord Peter Wimsey dagegen die viel interessantere Variante vom genialen Maler, dessen jahrelange Demütigung sich in einer grässlichen Gewalttat entlädt. Nur eine Version kann sich wirklich abgespielt haben.

Dorothy L. Sayers (1893-1957), Pfarrerstochter aus Oxford, war eine exzentrische und emanzipierte Frau. Skurrile Einfälle, Sprachwitz und Doppelbödigkeit haben sie zu Recht zur Krimi-Klassikerin werden lassen.