Mann ohne Kopf

von Ken Whitmore
Übersetzung aus dem Englischen: Hubert von Bechtolsheim
Regie: Dieter Eppler
Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1988
48'

Chefinspektor Chockfoster steht vor einem Mann ohne Kopf und vor Rätseln. Er hat den Eindruck, dass jemand einen Intelligenztest mit ihm veranstaltet, um herauszufinden, ob er sich noch für den Inspektorposten eignet. Der Tote wird im Büro des Stadtrates Victrolia gefunden. Doch dessen Tochter ist davon überzeugt, dass ihr Vater noch lebt. In dieser Kriminalgroteske gibt es „süße“ Geheimnisse, rollende Köpfe, jede Mengen Sägen und mysteriöse rote Telefonzellen.

Darsteller:
Wolfgang Völz, Jochen Schröder, Henning Schlüter, Peter Fricke u.a.

Ken Whitmore, 1928 in Ceres, Kalifornien geboren, arbeitete 20 Jahre als Photo-Journalist. Später Autor zahlreicher Hörspiele, Romane und Gedichte. Er erhielt 1965 den „Grammy Award“ für das „Best Album Cover“. Im selben Jahr erhielt er noch den „Grammy“ für die „Best Original Jazz Composition“.