Marderin im Dirndl

von Händl Klaus

Regie: Erik Altorfer
Produktion: SRF 2011
Länge: 53'

Ein junger Mann, dem eine Stromleitung zum Verhängnis wird. Ein Mädchen, das zu hoch hinaus will und sich dabei verbrennt. Ein älterer Herr, den seine Jugendlichkeit ins Grab bringt. In Händl Klaus' Kurzgeschichten tut sich eine Welt auf, die einer grausamen Logik folgt. Die Menschen sind einer Natur ausgesetzt, in der sie aufgehen oder an der sie zugrunde gehen. Eine Natur, die reichlich gibt und gerne nimmt. Und nicht alle bekommen das, was sie scheinbar verdienen.

Händl Klaus, 1969 in Innsbruck als Klaus Händl geboren, ist Schriftsteller, Dramatiker, Filmemacher. Er lebt in Wien, Berlin und am Bieler See in der Schweiz.