Marlov – Eine harte Nuss

von David Zane Mairowitz

Regie: Jörg Schlüter
Produktion: wdr 2013
Länge: 54'

Marlov, selbsternannter und immer wieder vom sowjetischen Regime gebeutelter Privatdetektiv in Moskau, wird Anfang der 1980er-Jahre aus einer „psychiatrischen“ Anstalt geholt, um das Kirow-Ballett bei einem Auslandsauftritt in London zu begleiten.
Als Statist einer „Nussknacker“-Inszenierung soll er verhindern, dass sich Tänzer nach England absetzen. Sein eigentlicher Auftrag ist aber ein Racheakt des mächtigen Juri Andropow am abtrünnigen Rudolf Nurejew. Der weltberühmte Tänzer war schon 1961 in Paris geflüchtet. Für Marlov wird der Auftrag, den er nicht ablehnen kann, zum Tanz auf dem Vulkan.

.

David Zane Mairowitz, 1943 in New York geboren, lebt seit 1966 als freier Schriftsteller in Avignon und Berlin. In den vergangenen 30 Jahren hat er als Autor von Hörspielen und Dokumentarsendungen in mehr als 20 europäischen Ländern gearbeitet und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Prix Italia, Prix Europa, Prix Futura, Prix Ostan- kino und der französische Prix SACD für sein Lebenswerk.