Marlowe’s Drama

von Ulrich Land
Regie: Jörg Schlüter
DeutschlandRadio Berlin 2003
55'

Deptford bei London, 1593: Im Zimmer eines Gasthauses wird ein Mordanschlag auf den Dramatiker Christopher Marlowe verübt. Wenig später ist seine Leiche verschwunden. Für Shakespeare ein geeigneter Zeitpunkt, Marlowes Faustus wieder auf die Bühne zu bringen. Die Kassen sollen klingeln. Marlowe’s Verschwinden wird inzwischen vom Geheimdienst als operativer Vorgang behandelt. Wo ist Marlowe? Wer steckt hinter den mysteriösen Vorgängen?
Autor Ulrich Land entwickelt seine eigene pointiert-witzige Lesart der Geschichte um den Dramatiker Christopher Marlowe.

Darsteller: Peter Davor, Gereon Nußbaum, Philip Schepmann, Maximilian Hilbrand, Anja Lais, Walter Gontermann u.a.
Produktion:

Ulrich Land, geboren 1956, studierte Germanistik, Geographie, Philosophie. Schreibt Feature, Prosa und Hörspiele. Zuletzt: „Entsorgung“ (DLR Berlin 2002). „Marlowe’s Drama“ entstand mit Unterstützung der Filmstiftung NRW.