Menschliches Versagen

von Lukas Holliger

Regie: Stephan Heilmann
Produktion: SRF/SWR 2012
Länge: 41'

Eine Nacht in der Zürcher Flugsicherung. Innerhalb weniger Minuten mündet die Arbeit eines Fluglotsen in eines der schwersten Flugzeugunglücke Europas. Der Unfallbericht deckt eine tragische Verkettung von Ereignissen und Unachtsamkeiten auf. Die internationale Medienaufmerksamkeit und mehrere Prozesse lassen das Unglück zu einem Fallbeispiel für Vorurteile, wirtschaftliche Interessen und juristische Winkelzüge werden. Das Hörspiel "Menschliches Versagen" lässt reale Vorkommnisse, Zitate aus Unfallberichten, Prozessakten, Schlagzeilen der Boulevardmedien mit fiktiven Szenen kollidieren.

Am 1. Juli 2012 jährt sich die Flugzeugkatastrophe von Überlingen zum zehnten Mal.

"Menschliches Versagen" beruht auf Holligers gleichnamigem Auftragsstück, das 2009 am Theater Konstanz uraufgeführt wurde. Es konzentriert sich auf die letzten Sekunden vor dem Unglück und die Schicksale zweier Männer, des verantwortlichen Lotsen und eines Hinterbliebenen.

Lukas Holliger, geboren 1971 in Basel, Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte. 1999-2003 Mitbegrün-der/Co-Leiter der Dramatikerreihe "Antischublade" im raum33 Basel. 2000-2005 Kulturredakteur beim Schweizer Fernsehen DRS. Seit 2006 Redakteur Hörspiel und Satire bei DRS 1. Verschiedene Inszenierungen seiner Theaterstücke in der Schweiz und in Deutschland.