Mieses Karma

Hörspiel in 2 Teilen

von David Safier

Regie: Beatrix Ackers
Komposition: Andreas Bick
Bearbeitung: Susanne Hoffmann
Produktion: NDR 2008
Länge: Teil 1 ca. 66 Min., Teil 2 ca. 70 Min.'

Die Moderatorin Kim Lange wird nach ihrem Tod als Ameise wiedergeboren. Kim Lange hat den Deutschen Fernsehpreis für die beste Moderation in der Sparte Nachrichtensendung kassiert und liegt mit fetter erotischer Beute, dem heißbegehrten Moderator der Konkurrenz, Daniel Kohn, im Bett. Wenig später donnert ihr der Splitter einer russischen Raumstation auf den Kopf. Kim stirbt und wird reinkarniert.

Aufgrund ihres lasterhaften Lebens muss sie sich zunächst als Arbeiter-Ameise in der Welt abschuften. Doch sie sammelt schnell gutes Karma, so dass sie in der Folge als Meerschweinchen, dann als Hund und schließlich als fettleibige Würstchenverkäuferin in die Schule des Lebens geht. Eigentlich wäre sie jetzt reif fürs Nirwana, aber Kim will zurück zu ihrer Familie, dem gehörnten Ehemann Alex und vor allem zu Töchterchen Lilly. Doch Alex lebt seit ihrem Tod mit Kims Freundin Nina zusammen und will sie heiraten.

Mit: Cathlen Gawlich, Andreas Pietschmann, Christoph Bantzer, Lina Böckel, Stephan Schad, Kathrin Angerer, Ulrich Wickert, Samuel Weiss, Dieter Pfaff und weiteren

Ein Autor mit Erfolg: David Safier. David Safiers Debüt ist Bildungs-Roman, spirituelles Märchen, Comic, Gesellschaftskomödie - und eine glühende Hommage an die Familie. David Safier, geboren 1967, lebt in Bremen. Er wurde bekannt durch seine Drehbücher zu TV-Hits wie "Berlin, Berlin", "Nikola" und "Mein Leben und Ich". Safier wurde unter anderem mit dem Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und dem Emmy, dem amerikanischen Fernseh-Oscar, ausgezeichnet. Sein Roman "Jesus liebt mich" wird gerade verfilmt.