Der Mitternachtslift

von Hans Siebe
Produktion: Rundfunk der DDR 1969
Ton: Jürgen Meinel
Regie: Fritz Göhler

Mitwirkende:
Hauptmann Lebrecht - Horst Schön
Oberleutnant Kühn - Günter Sonnenberg
Kriminalleiter - Johannes Maus
Horst Penski - Ekkehard Bilz
Buschmann - Erich Brauer
Direktor Hübner - Eugen Schaub
Koller - Werner Lierck
ausserdem: Else Wolz, Georgia Kullmann, Karl Brenk, Walter
Lendrich, Peter Höhne, Werner Kamenik

In einem Konfektionsbetrieb geschieht ein tödlicher Unfall. Der
Verunglückte, der im Rentenalter stehende Heizer des Betriebes,
wird anfangs aufgrund von Indizien als Dieb verdächtigt, der
während der Tatausführung ums Leben kam. Im Verlauf der
Ermittlungen ergibt sich jedoch, dass er ein Verbrechen verhindern
wollte.

Hans Siebe, geboren am 12.02.1919 in Berlin, besuchte die Volksschule und eine landwirtschaftliche Internatsschule und arbeitete vor dem 2. Weltkrieg als Kontrolleur des Rinderzuchtverbandes. Im Krieg wurde er als Fallschirmjäger in Polen, Norwegen und der Sowjetunion eingesetzt. Nach dem Krieg übte er verschiedene Tätigkeiten aus, er war unter anderem Inhaber einer Leihbücherei, Pächter eines landwirtschaftlichen Betriebes und arbeitete als Fernfahrer.
Seit 1970 arbeitet er als freier Schriftsteller. Er veröffentlichte zwischen 1966 in 1990 in der ehemaligen DDR zahlreiche Kriminal- und Abenteuerromane, darunter viele Beiträge in den Heftreihen BLAULICHT und DAS NEUE ABENTEUER.
In seinen Erzählungen für die Reihe DAS NEUE ABENTEUER schuf er die Serien-Figur des Hauptwachtmeister Schmidt" (später zum "Kriminalmeister Schmidt" befördert), der in der Ich-Form von seinen Fällen berichtet. Hans Siebe schrieb darüberhinaus eine Vielzahl von Kriminalhröspielen für den Rundfunk der DDR und entwarf die Szenarien für einige Filme der Serie "Polizeiruf 110".