Der Mörder ist unter uns

Ein Dorf unter Generalverdacht

von Wolfgang Brenner

Regie: Denise Dreyer
SR 2009 | 54 Minuten

Zwischen 2005 und 2007 hatte sich ein Unbekannter bei Polizei-Dienststellen in Nürnberg, Kaiserslautern und Bielefeld mit Bekennerbriefen zweier Morde bezichtigt, die vier Jahrzehnte zurückliegen. Der Polizei gelang es, den Wohnort des Briefeschreibers ausfindig zu machen: Weiskirchen im Hochwald. Sie wusste auch, dass der Mann älter als 64 Jahre sein musste.

Da an den Briefen DNA-Spuren sichergestellt worden waren, entschloss man sich zu einem Massen-Gentest. Die saarländische Gemeinde traf die groß angelegte Polizeiaktion wie eine Naturkatastrophe. Jeder Mann über 64 Jahre war plötzlich verdächtig, ein brutaler Verbrecher zu sein. Die Frauen mussten fürchten, jahrzehntelang an der Seite eines Mörders gelebt zu haben.

Mit Bert Linnemann, Frank Stöckle, Christian Brückner, Doris Wolters

Gesprächspartner: Bernd Theobald, Otto Klinkhammer, Knut Packmohr, Georg Himbert, Einwohner/Innen aus Weiskirchen

Wolfgang Brenner, geboren 1954 im Saarland, Journalist und Buchautor, lebt in Berlin und im Hunsrück. Er schreibt Krimis, Radio-Features, Drehbücher und dreht Dokumentarfilme. Berliner Krimipreis "Krimifuchs" 2007.