Der Mord an Roger Ackroyd oder Alibi

von Agatha Christie
Regie: Wolfgang Schwade
Produktion: NDR 1956
55'

Dr. Sheppard, als Arzt in Kings Abbot tätig, grübelt noch darüber, ob Mr. und Mrs. Abbot, zwei Honoratioren des Dorfes, eines natürlichen Todes gestorben sind, da wird Roger Ackroyd, der wohlhabende Fabrikant, ermordet. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Todesfällen? Wer ist der Täter? Sheppards Schwester Caroline entdeckt, dass der ältere Herr, der kürzlich das Haus neben ihnen bezogen hat, der berühmte Detektiv Hercule Poirot ist. "Die Psychologie des Verbrechens soll beachtet werden", erklärt er, als er den Fall übernimmt. Und bald werden fast alle, die mit Roger Ackroyd zu tun gehabt haben, der Täterschaft verdächtigt.

Agatha Christie (1890 - 1976) schrieb neben Kurzgeschichten und Dramen vielgelesene Kriminalromane, häufig mit der schrulligen Gestalt des Meisterdetektivs Hercule Poirot oder der hilflos scheinenden Amateurkriminalistin Miss Jane Marple. Einige ihrer Werke wurden auch als Bühnenstücke oder Filme erfolgreich. "The Murder of Roger Ackroyd" erschien erstmals 1926.