Mord auf der Klappe

von Tony Fennelly

Hörspiel in zwei Teilen nach dem gleichnamigen Roman
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Mechthild Küpper

Hörspielbearbeitung: Doris Gercke
Regie: Corinne Frottier
NDR 1993

H.R. Loomis, angesehener weißer Geschäftsmann und ambitionierter Politiker in New Orleans, ist hinter einem Klappenloch in der Toilette einer Schwulenbar brutal ermordet worden. Polizei- Lieutenant Frank Washington bittet Matt Sinclair, einen ehemaligen Kollegen, der seinen Dienst quittierte, um seinen schwulen Neigungen offen nachgehen zu können, bei den Ermittlungen im „Milieu“ um Hilfe. Während Matt, inzwischen erfolgreicher Antiquitätenhändler, entgegen der Abmachung auch in den vornehmen weißen Vierteln recherchiert, werden noch drei Männer auf ähnlich grässliche Weise umgebracht. Auch Matt, immer anfällig für die Schönheit junger Männer, entkommt knapp dem Tod. Geht es hier um mehr als um Racheakte in der Schwulenszene? Welche Rolle spielt die Mafia? Hat der Fall politische Brisanz? Jedenfalls - das steht bald fest - war H.R. Loomis nicht der bürgerliche Ehrenmann, den er in der Öffentlichkeit präsentierte.

Mit Lutz Herkenrath, Gottfried John, Dietmar Mues, Erdogan Atalay, Klaus Rodewald, Rüdiger Kuhlbrodt u.v.a.

Tony Fennelly, geboren 1945, wuchs in Mountain Lakes, New Jersey, auf, arbeitete nach der Highschool u.a. als Bardame, Stripperin und als Sozialpädagogin, studierte dann Schauspielerei in New Orleans und begann zu schreiben. 1985 erschien ihr erstes Buch aus der Reihe um Matt Arthur Sinclair, einen homosexuellen Epileptiker.