Mord bei Gaslicht

von Michael Koser
RIAS 17.1.1978
Länge: 54 Minuten

Sprecher:
Reinhard Koldehoff, Wolfgang Kondrus,
Jürgen Thormann, Hans-Peter Hallwachs,
Heinz Spitzner, Heinz Belzel


Dieser Fall basiert auf einer Geschichte von Jaques Futrelle.

Weldon Henley ist der festen Überzeugung, daß ihn jemand mit Hilfe des Gaslichts in
seinem Schlafzimmer ermorden will. Er vertraut sich dem Reporter Hatch an, weil er sich von
ihm einen Kontakt mit dem erfolgreichen Amateurkriminolgen Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van
Dusen erhofft. Während er geschlafen hatte, war schon dreimal das Gaslicht in seinem
Zimmer erloschen. Daß er jedesmal aufgewacht war, bevor das ausströmende Gas ihn hätte
vergiften können, war sein Glück gewesen. Doch wie war der Attentäter in die Wohnung
gelangt, obwohl doch alles verschlossen war? -- das war die Frage. ,"Nichts ist unmöglich."
Die Denkmaschine fühlt sich herausgefordert.